Jugendberufshilfe

Der Verein Regenbogen e.V. bietet im Auftrag des Jugendamtes des Kreises Segeberg eine soziale und berufliche Integrationshilfe für Jugendliche und junge Erwachsene an, die den Übergang von Schule in den Beruf noch nicht alleine bewältigen können. Das heißt, dass die jungen Menschen aufgrund individueller Problemlagen nicht in der Lage sind, weiter zur Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu beginnen und deswegen einer Unterstützung bedürfen. Die Jugendberufshilfe stellt somit eine Brücke in die Arbeitswelt dar.

 

Mögliche Zielgruppen sind:

  • Schulabgänger/innen ohne Schulabschluss und ohne weitere Schulpflicht
  • Schulabgänger/innen mit ersten allgemeinbildenden Schulabschluss
  • Schulabgänger/innen mit abgebrochenen Fördermaßnahmen
  • Schulabgänger/innen mit typischen Merkmalen wie Bildungsdefiziten, Schul- und Leistungsverweigerung, Orientierungslosigkeit
  • Von der Schulpflicht beurlaubte junge Menschen

Durch die Jugendberufshilfe haben sie die Möglichkeit, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln, um soziale und berufliche Kompetenzen zu erwerben, die sie für ihren weiteren Lebensweg und die Eingliederung in die Arbeitswelt brauchen.

 

Darüber hinaus werden intensive einzelfallbezogene Hilfen von sozialpädagogischen Fachkräften angeboten. Hierzu gehören insbesondere die Begleitung zu Ämtern, Ärzten, die Anbindung an eine Klinik, die Vermittlung zwischen Schule und Familie sowie Elternarbeit und Einzelfallberatung.

 

In kleinen Gruppen werden Jugendliche und junge Erwachsene bei uns durch 

- Werkunterricht

- Arbeitsgruppen

- Berufsschulunterricht

- Betriebspraktika

 

unterrichtet und begleitet.

 

In Gesprächen mit den jungen Menschen und deren Bezugspersonen wird die

individuelle Situation besprochen und mögliche Ziele werden entwickelt.

 


Hinweise:

Der Einstieg in die Maßnahme ist jederzeit möglich, sofern Plätze frei sind.

Die Kosten hierfür werden vom Kreisjugendamt übernommen.